Jungeuropa Verlag

Existent seit / aktiv seit: 2016

Politische Verortung: neofaschistisch

Geographische Verortung: Deutschland (Dresden)

Hauptakteuer*innen: Philip Stein

In engem Kontakt zu: Verlag Antaois, Identitäre Bewegung, Ein Prozent


Der Verlag wurden 2016 von Philip Stein gegründet. Bislang hat der Verlag noch keine Veröffentlichung. Geplant ist allerdings (Erscheinung wahrscheinlich zum Kongress in Linz) eine Neuauflage des Buchs „Die Unzulänglichen“ des französischen Faschisten Drie La Rochelle.

Sitz des Verlages ist Dresden.

Stein betreibt, um den Verlag zu bewerben, seit einigen Monaten den Podcast „Von Rechts gelesen“ (Titel eine Anspielung auf einen Essay Armin Mohlers), indem er Bücher, Akteure und Positionen diskutiert, die von ihm irgendwie als „rechts“ eingeordnet werden. Das Spektrum der steinschen Welt reicht hierbei letztlich vom obskuren rechtsextremen „Streetartist“ bis zu Ernst Nolte und wieder zurück.

Vgl. auch: Ares Verlag, Leopold Stocker Verlag, Identitäre Bewegung, Wolf PMS

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page