Compact Magazin

Existent seit / aktiv seit: 2013

Politische Verortung: Querfront, völkischer Nationalismus

Geographische Verortung: Deutschland (Leipzig)

Hauptakteuer*innen: u.a. Jürgen Elsässer


Das vom notorischen Antisemiten und Querfront Aktivisten Jürgen Elsässer maßgeblich geführte Compact Magazin zeichnet sich seit seiner Erscheinung durch einen obskuren und bizarren Mix der verschiedensten rechtsextremen Akteure und Ideologien aus. Immer dabei: Eine gehörige Portion Verschwörungstheorie.

In den letzten Jahren fokussierte Elsässer stark eine Zusammenarbeit mit den verschiedensten russischen Faschist*innen und gilt als wichtige Vernetzungsfigur dieser Organisationen im deutschsprachigen Raum.

Zudem ist sich Elsässer für kaum eine Organisation zu schade, sein Gesicht in die Kamera zu halten. Seine Inhaltliche Beeinflussung bleibt aber zumeist höchst fraglich.

In den letzten Monaten ist eine starke Anbiederung von Seiten Elsässers an die Identitäre Bewegung zu beobachten. Im Besonderen im Kontakt zu der Person Martin Sellner.

Es ist davon auszugehen, d. Elsässer, nach Kubitschek, noch schnell auf den Zug des derzeitigen Medienhype aufspringen will, um sich selbst dabei profilieren zu können.

In Deutschland zeichnet sich das Magazin Compact für das wichtige Vernetzungstreffen, die Compact Konferenz, verantwortlich. Diese sollte in diesem Jahr parallel,, in sehr ähnlicher inhaltlicher Gestaltung, zur Konferenz in Linz stattfinden. Die Compact-Konferenz wurde aber, bedingt durch eine Absage der Hallen, ersatzlos gestrichen. Es ist deswegen fest davon auszugehen, dass Linz der heimliche Ersatz für die Compact Konferenz wird. Einige der Organisationen, allen voran das Magazin Info Direkt, zeigt in seiner Mobilisierung hierfür erste Anzeichen.

Vgl. auch: Ein Prozent, Identitäre Bewegung

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page